Freitag, 3. April 2015

Takenoko-Erweiterung

❞Nachwuchs im Bambusgarten.❝

Die gute Nachricht:
Dieses Jahr wird das von mir sehr geschätzte Takenoko endlich eine Erweiterung erhalten.
Die schlechte:
Es bleibt leider bei maximal 4 Spielern, die schon lange gewünschte Ausweitung auf fünf oder gar sechs Spieler lässt noch auf sich warten (falls sie denn überhaupt mal kommen sollte, denn so einfach dürfte sie nicht zu konzipieren sein). 

Was passiert in der Erweiterung? 
Durchgesickert ist bereits, dass ein Pandaweibchen und der damit unausweichliche Baby-Panda-Nachwuchs im Garten Einzug halten werden.
Verraten kann ich schon so viel:

- Die Erweiterung fügt sich wunderbar in das bisherige Spiel ein und erhöht den Regelaufwand nur minimal (neben der Funktion des Pandaweibchens muss man die Bedeutung von ein paar neuen Aufgabenkarten erklären, sowie wenige neue, aber interessante Beetfelder erläutern).

- Der Gärtner bekommt endlich ein Domizil (Ruhe wird er dort aber auch nicht vor dem verfressenen Biest finden).

- Anders als bei seinen Artgenossen in der realen Welt fällt es unserem Panda leicht, Nachwuchs zu zeugen, der simple Anblick des Weibchens reicht bereits. Mehr als neun Minipandas wird es aber trotzdem nicht geben – und die sind leider auch keine knuddeligen Minifiguren, sondern "bloß" Marker. Da stellt sich doch gleich die Frage, ob auch die Besitzer der Deluxe-Riesen-Takenoko-Ausgabe mit einer Erweiterung rechnen können ... das steht aber noch in den Sternen des Sternenteichs …

Bis zum tatsächlichen Test vergebe ich vorläufig ein sehr gut für diese Erweiterung. War ja irgendwie klar …

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen